Newsticker 19.05.2021

Beliebt

  • Die Gaming-Grafikkarten sind so teuer wie noch nie (12:11 Uhr)
    Wegen Kryptominern sind viele Grafikkarten nicht verfügbar oder zwei bis drei Mal teurer als üblich. Vor allem Gamer leiden unter der Situation. Der Hersteller Nvidia hat einige ab Ende Mai verfügbare Modelle so modifiziert, dass sie nicht mehr für Mining lohnenswert sind.

  • Das Ende von Bitcoins Kryptoboom? (11:01 Uhr)
    In der heutigen Nacht ist der Bitcoin Kurs auf unter 40.000 Dollar gefallen. Innerhalb der letzten zwei Wochen hat die bekannteste Kryptowährung damit mehr als 30% an Wert verloren. Für die letzten Kursschwankungen ist neben Elon Musk auch China verantwortlich. Der Tesla Chef hat vor einigen Tagen überraschend die Bezahlung mit Bitcoin wegen zu hohen Energieverschwendung kritisiert. China wiederum hat erneut betont, dass Kryptowährungen wegen fehlenden Kontrolle eine Bedrohung sind und deshalb verboten bleiben.

Achtung: Alle Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Sie stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Weitere Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Letzte Artikel

  • Die Gaming-Grafikkarten sind so teuer wie noch nie (12:11 Uhr)
    Wegen Kryptominern sind viele Grafikkarten nicht verfügbar oder zwei bis drei Mal teurer als üblich. Vor allem Gamer leiden unter der Situation. Der Hersteller Nvidia hat einige ab Ende Mai verfügbare Modelle so modifiziert, dass sie nicht mehr für Mining lohnenswert sind.

  • Das Ende von Bitcoins Kryptoboom? (11:01 Uhr)
    In der heutigen Nacht ist der Bitcoin Kurs auf unter 40.000 Dollar gefallen. Innerhalb der letzten zwei Wochen hat die bekannteste Kryptowährung damit mehr als 30% an Wert verloren. Für die letzten Kursschwankungen ist neben Elon Musk auch China verantwortlich. Der Tesla Chef hat vor einigen Tagen überraschend die Bezahlung mit Bitcoin wegen zu hohen Energieverschwendung kritisiert. China wiederum hat erneut betont, dass Kryptowährungen wegen fehlenden Kontrolle eine Bedrohung sind und deshalb verboten bleiben.

Achtung: Alle Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Sie stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

0
Sag uns Deine Meinung!x
()
x