Evangelische Bank

- Anzeige -

Inhaltsverzeichnis

Evangelische Bank

Die Evangelische Bank eG ist ein genossenschaftlich organisiertes Kreditinstitut mit Sitz in Kassel. Die 2014 durch die Fusion der beiden kirchlichen Banken Evangelische Kreditgenossenschaft und Evangelische Darlehnsgenossenschaft entstandene Evangelische Bank ist eine Spezialbank für Kunden aus Kirche, Gesundheits- und Sozialwirtschaft und private Kunden mit christlicher Orientierung.

Als zurzeit größte Kirchenbank und eines der größten Genossenschaftsinstitute Deutschlands finanziert sie soziale Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Altenpflege, Jugend- und Behindertenhilfe, Bildung, bezahlbarer Wohnraum sowie privater Wohnbau und investiert in Projekte, Unternehmen und Institutionen, die zur Bewahrung der Schöpfung beitragen. Ganz in diesem Sinn beschreibt die Evangelische Bank selbst ihre Aufgabe darin, durch nachhaltiges Handeln die Zukunft von Mensch und Umwelt zu verbessern und damit einen sozial-ethischen, ökologischen und ökonomischen Mehrwert zu generieren.

Aber nicht nur Ihren Kunden und der Umwelt fühlt sich die Evangelische Bank verpflichtet, sondern auch ihren Mitarbeitern, denen sie sichere und attraktive Arbeitsplätze sowie eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten möchte.

BIC & BLZ

Als BIC (Bank Identifier Code) wird die von der SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) festgelegte international gültige Bankleitzahl bezeichnet. Bei der Evangelischen Bank lautet sie wie folgt.

BIC: GENODEF1EK1

Bankleitzahl: 520 604 10

Kontakt zur Evangelischen Bank aufnehmen

Wie bereits aus der obenstehenden Kurzbeschreibung der Evangelischen Bank hervorgeht ist die diese eine Spezialbank, die sich vor allem sozial-ethischen und ökologischen Projekten widmet, also eher eine Bank für Geschäftskunden aus diesen Bereichen, wie etwa die öründer/Träger von Altenheimen, Behinderteneinrichtungen oder dem Sozialen Wohnungsbau. Aber natürlich kann man auch als privater Kunde ein Giro- oder Sparkonto bei der Evangelischen Bank einrichten oder diese mit der Durchführung seiner Wertpapiergeschäfte betrauen.

Zu diesem Zweck kannst du am Hauptsitz der Evangelischen Bank in Kassel oder bei einer kostenfreien Service-Telefonnummer anrufen, unter der du eine telefonische Beratung über deine Geldangelegenheiten bekommst. Neben ihrem – zurzeit (Stand 10/2021) wahrscheinlich immer noch coronabedingt geschlosssenen Hauptsitz in Kassel hat die Evangelische Bank je eine Niederlassung in Kiel und Nürnberg, aber ansonsten findet die gesamte Betreuung/Beratung der Kunden telefonisch oder virtuell (dann über Formulare oder PDF-Dokumente) statt.

Dies beginnt schon bei der Video-Legitimation zur Eröffnung deines Kontos bei der Evangelischen Bank und setzt sich über die Führung desselben, alle Belange in Sachen Kreditkarten, Depot und Wertpapiere, Sparen, Baufinanzierung, Kredite sowie Online-/Telefon-Banking bis hin zur Kündigung deines Kontos. Auch das Hauptanliegen der meisten Girokontennutzer, nämlich das Abheben von Geld kann – wie bei anderen Onlinebanken auch – ohne persönlichen Kontakt durchgeführt werden, denn dazu kannst du als Kunde der Evangelischen Bank auf das Bankcard-Servicenetz der Volks- und Raiffeisenbanken zurückgreifen und somit an rund 19.200 Geldautomaten – zumindest zunächst einmal – kostenlos Bargeld abheben.

Adresse

Manche Angelegenheiten wie Kontokündigung oder Antrag auf eine neue PIN lassen sich nur schriftlich erledigen. Wenn du die Evangelische Bank per Brief kontaktieren möchtest, dann nutze bitte dafür die offizielle Adresse.

Evangelische Bank eG
Ständeplatz 19
34117 Kassel

Telefon & Fax

Viele Fragen lassen sich ohne zeitraubenden Besuch in der Filiale klären. Am schnellsten geht es immer telefonisch. Die Bank kannst du unter der Ortsnummer 0561 78874000 oder der bundesweit kostenlosen Nummer 0800 520 604 10 ereichen. Falls ein Faxversand notwendig ist, dann speichere die Fax-Nummer 0800 520 604 19 ab.

Mail

Viele allgemeine Fragen, die keine Authentifizierung verlangen, können auch per Mail an info@eb.de gestellt werden. Habe bitte dafür Verständniss, dass bei Anfragen, die persönlich sind, wegen Datenschutz immer auf Telefon verwiesen wird.

Login für Online-Banking

Allen Kunden der Evangelischen Bank steht die komfortable und frisch aktualisierte Webseite zur Verfügung. Sobald dir die Login-Daten versendet wurden, kannst du dich auf der Hauptseite oben rechts einloggen (siehe Bild unten).

Login für Online-Banking (Quelle: Evangelische Bank)

Girokonto

Die Evangelische Bank deckt mit ihrem Girokontoangebot alle Altersklassen ab. Die Kinder und Jugendlichen bis 17 Jahren bekommen mit Girokonto EB-Zukunft ein stimmiges Paket. Mit dazu gehört Online-Banking, Girocard und Abhebungen an Gelautomaten des VR-BankCard ServiceNetzes. Ab 18 Jahren steht dir mit Girokonto EB-Smart ein kostenloses Konto, das sich besonders für mobiles Zahlen eignet zur Verfügung. Falls du dir noch etwas mehr Extras wie eine echte Girokarte und Abhebungen am Geldautomaten wünschst, dann ist das moderne Girokonto EB-Online ein Alternative, die für kleines monatliches Entgelt das Finanzleben leichter macht. Noch mehr Komfortfunktionen zu denen telefonische Überweisungen und Kredikarten zählen, beinhalten die Girokonten mit der Bezeichnung EB-Komfort und EB-Premium.

Kreditkarten

VISA ClassicCard (Quelle: Evangelische Bank)

Auch bei weltweiten kontaktlosen Zahlungen wirst du von der Evangelischen Bank nicht im Stich gelassen. Denn als Kunde hast du ingesammt drei Kreditkarten von der Visa zur Auswahl. Die Auswahl beginnt bei der Visa BasicCard. Dabei handelt es sich um eine Prepaid-Kredikarte, die vor der Verwendung mit Geld aufgeladen wird. So wird sichergestellt, dass du nur das ausgibst was zur Verfügung steht und du nicht in eine Schuldefalle gerätst.

Aber auch “echte” Kreditkarten weden angeboten und tragen die Namen Visa ClassicCard und Visa GoldCard. Für einen überschaubaren monatlichen Betrag, stehen dir mit diesen Karten weltweit über 38 Millionen Geschäfte und 2 Millionen Bankautomaten zur Verfügung. Extras wie Sparen mit dem Reisebonus und spezielle Versicherungen runden das gelungene Paket ab.

Wie du dein Konto bei der Evangelischen Bank kündigen kannst

Zwar kommt das Girokonto (siehe auch Girokonto Vergleich) der Evangelischen Bank ohne monatliche Grundgebühr aus, aber dafür muss man als Kunde dieser Bank sechs Euro im Jahr für seine Bankkarte zahlen. Dazu kommt noch, dass die Evangelische Bank zwar am Bankcard-Servicenetz der Volks- und Raiffeisenbanken teilnimmt, aber die Nutzung von deren „fremden“ Geldautomaten nur zwölf Mal pro Quartal kostenlos ist – danach kostet jede Abhebung einen Euro. Solltest du öfter Geld abheben und dir die dann anfallenden Gebühren zu viel werden oder du aus anderen Gründen dein Konto bei der Evangelischen Bank kündigen wollen, kannst du dies natürlich jederzeit tun.

Nur solltest du -wie bei jeder andere Bank auch – dies auch bei der Evangelischen Bank immer schriftlich und möglichst mit Nachweis tun, entweder postalisch und am besten per Einschreiben oder über den PC mit Versandbestätigung. Auf welchem Weg du dein Konto bei der Evangelischen Bank auch kündigst, reicht ein kurzes Anschreiben (zwei Sätze sollten dafür reichen und für „Schreibfaule“ gibt es Kündigungsvorlagen im Netz), adressiert an den Hauptsitz der Bank in Kassel.

>> Empfehlenswerte Girokonten:

Welche Erfahrung hast du mit der Evangelischen Bank gemacht? Kannst du diese Bank uneingeschränkt weiterempfehlen? Wir freuen uns auf deinem Kommentar!


Die hier erwähnten Aktien und Fonds sind keine Kauf- oder Anlageempfehlung. Wir haften damit nicht für mögliche Verluste die Aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen könnten. Die erwähnten Aktien und Fonds befinden sich im Besitz des Autoren. Die Werbelinks sind mit >> gekennzeichnet.
0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

0
Sag uns Deine Meinung!x
()
x