Ulrich Müller – Herr Müller zahlt in bar

Ulrich Müller – Herr Müller zahlt in bar

Unsere Buchrezension

Stan Kowalsky

Bewertung

Zusammenfassung

Das kurzweilige Buch ist unterhaltsam geschrieben und richtet sich vor allen an die Anfänger, die beginnen sich mit dem Thema Finanzen zu beschäftigen. Leider werden hier keine handfesten Tipps gegeben, wie die Leser sehr reich werden.

3.5

Schon wieder ein Buch, dass mich reich macht? Ja, das habe ich gedacht, nachdem mein Kindle mir neuen Lesestoff vorgeschlagen hat. Es war das Werk von Ulrich Müller mit kurzem und leicht merkbaren Titel Buch“Herr Müller zahlt in bar: Wie ich mit Aktien sehr reich wurde und heute dafür sorge, dass Sie es auch schaffen“.

Da es nur einem Euro kosten sollte und ich es in zukünftigem Reichtum gut investiert sah, habe ich schnell auf Kaufen geklickt. Nach knapp zwei Tagen habe ich es komplett durchgelesen und teile mit dir gerne meine gemischten Gefühle, die mich zu dieser Rezension bewogen haben. Aber beginnen wir erst mit dem Buchautor.

Wer ist Ulrich Müller

Ulrich Müller - Herr Müller zahlt in bar
Ulrich Müller – Herr Müller zahlt in bar

Ulrich Müller war mir bis jetzt nicht bekannt. Laut der eigenen Beschreibung war er erst Maurer, hat sich aber schon als kleiner Junge für Geld und Reichtum interessiert. Es ging so weit, dass er von seiner Mama nach Berufswunsch gefragt antwortete, dass er in der Zukunft mal eine Bank sein möchte.

Zu der Bank hat es nicht gereicht, aber laut Eigenaussage ist Herr Ulrich über Umwege doch noch sehr reich geworden. Die erste Million hat er mit 30 Jahren verdient und danach wurde er auch Multimillionär.

Er hat sich als Ziel gesetzt, seine Berufserfahrung an die Leser und vor allem Seminarteilnehmer der „Wealth Academy“ weiterzugeben.

Positiv

Sicher kennst du das Gefühl, wenn du nach durchlesen der ersten Seiten schon einschätzen kannst, ob dir das Buch Freude, oder Langweile bereiten wird. Hier kommt bei Herrn Müller mein persönliches Highlight, denn das Buch holte mich emotional ab.

Ich habe sowohl bei der Geschichte mit dem leider tauben Sohn wie auch mit Finanzthemen mitgefiebert und war heiß auf mehr! Begeistert hat mich auch die Schreibweise, die mit sehr gut aufgebauten Sätzen und Kapiteln das Lesen kurzweilig machen. An der Stelle verneige ich mich auch vor dem Herrn Müller oder seinem Lektor!

Beim Thema Geld und damit verbundenen Glaubenssätzen fühlte ich mich auch gut aufgehoben. Dazu beigetragen haben die vielen Gastauftritte von Berühmtheiten der Finanz- und Motivationsszene. Dazu zählen Warren Buffet, André Kostolany und Tony Robbins. Auch die Geschichten über Persönlichkeiten, die zum Beispiel hinter Amazon und Google stehen, fand ich spannend (obwohl sie mir bekannt waren).

Es wird oft betont, dass Reichtum nur mit sparen und investieren möglich ist. Das Versprechen, mich reich zu machen, hat mich motiviert, immer weiter in das Buch einzutauchen. Herr Müller hat es auch wirklich drauf zu betonen, dass die Anleitung zum reich werden auf nächsten Seiten erscheint. Hier kommt nun der Übergang zu der eher negativen Erfahrung.

Negativ

Ich erinnere noch mal an Buchtitel: „Wie ich mit Aktien sehr reich wurde und heute dafür sorge, dass Sie es auch schaffen“. Ich weiß nicht, wie du es interpretierst, aber ich habe vor dem Lesen gedacht, das ich nach der Lektüre sofort wissen werde, wie er es geschafft hat, sein Vermögen aufzubauen und ich danach sofort beginnen kann, meine Besitztümer zu vermehren.

Das ist leider nicht der Fall! Schon am Anfang des Buches wird oft von Seminaren und Bildung gesprochen. Da hat Ulrich Müller noch meine volle Zustimmung gehabt! Die meisten Menschen sind Finanzanalphabeten und die Schulen in Deutschland machen nichts dagegen. Deshalb schätze ich es sehr, dass die Profis Ihr Wissen weitergeben, damit die Schüler die teuren Fehler nicht selbst machen müssen.

In diesem Buch nimmt allerdings sehr häufig das Wort „Seminar“ oder später auch „Ulrich Müller Wealth Academy“ rapide zu, je weiter man in der Lektüre vordringt. Auch hier würde ich sonst ein Auge zudrücken. Jetzt kommt aber das große ABER: ich bekam die Vorahnung, dass es kein richtiges Buch ist, sondern eher eine Werbebroschüre, die weitere kostenpflichtige Seminare verkaufen soll. Dieses Gefühl hat sich bestätigt, als ich über Herrn Müllers Turbomethode las, die innerhalb von recht kurzer Zeit aus 10.000 Euro, einige hunderttausend Euro macht.

Grob erklärt, gehören dazu Zinseszins, richtige Value-Aktien, Mieten einnehmen mit Aktien und Handel mit Optionen. Wie die Methode genau funktioniert, habe ich leider nicht erfahren. Am knappen Platz auf den 230 Seiten lag es bestimmt nicht. Sondern eher daran, dass Herr Müller die weiteren Geheimnisse in kostenpflichtigen Kursen vermitteln möchte. Ich habe mich an der Stelle etwas für blöd verkauft gefühlt.

Der richtige Buchtitel müsste eher lauten: „Herr Müller zahlt in bar: Wie ich mit Aktien sehr reich wurde und in meinen Seminaren dafür sorge, dass Sie es auch schaffen“. Eine kleine Änderung, aber der Leser wird danach nicht enttäuscht sein.

Fazit

Verstehe mich bitte nicht falsch. Das Buch ist vor allem für Anfänger in Sachen Finanzen nicht schlecht! Aber das große Versprechen wird einfach nicht eingehalten. Wer eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Reichwerden mit Aktien erwartet, wird bitterenttäuscht sein.

Es werden viele Storys erzählt, vor allem aus dem Leben von Herrn Müller. Die Finanzthemen werden dabei eher angekratzt und grob beschrieben. Ich verstehe deshalb die ganzen positiven Rezensionen, die aus diesem Buch eine Offenbarung machen, nicht so wirklich.

Die mehr oder weniger geschickt eingepackte Werbung war bei mir trotzdem erfolgreich, denn ich habe das erste Seminar gebucht. Meine Erfahrungen werde ich selbstverständlich an die Cashigo Leser weitergeben. (Update: unsere Tag der Finanzen Erfahrung)

Unsere Bewertung: 3,5 von 5 Punkten.

Hast du das Buch auch gelesen und teilst meine Meinung? Oder hast du die Seminare von Ulrich Müller besucht? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar!

Amazon: BuchLink

Buch= Affiliatelinks/Werbelinks

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

0
Sag uns Deine Meinung!x
()
x