BUX ZERO Test [2021]

Ist BUX ZERO der richtige Neobroker für dich?

BUX ZERO Test

Kann man mit der App von BUX ZERO wirklich kostenlos Aktien und ETFs handeln? Ist das Geld wirklich sicher? Was hat es mit der Gratisaktie auf sich und wie kann man diese bekommen? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für euch in diesem Test gebündelt.

Arnd Rüger

Produktauswahl (Aktien, ETFs…)
Benutzerfreundlichkeit
Preise & Provisionen
Kundendienst
Sicherheit

Testergebnis

BUX ZERO überzeugt mit einer sehr guten Leistung und niedrigen Kosten. Es gibt aktuell (Stand Juni 2021) 700 Aktien aus Deutschland, Österreich, USA, Belgien und den Niederlanden und 34 ETFs im Angebot, die für die meisten Anwender mehr als ausreichend sein dürften. Die Anzahl soll im Laufe der Zeit aber ständig erweitert werden.

Diese Aktien und ETFs könnt ihr handeln

Die Bedienung über die App ist leicht verständlich und innovativ. Die Gratisaktie stellt ein nettes Gimmick dar, auch wenn wohl die wenigsten Anwender das Glück haben werden, eine richtig wertvolle Aktie zu erhalten.

In meinem Fall war es eine Aktie von Telefonica.

4.3

Oftmals blicken Anleger neidisch über den großen Teich, wenn es darum geht, kostengünstig mit Aktien, ETFs, Derivaten und Kryptowährungen zu handeln. Besonders die Generation Smartphone möchte ungebunden sein und möglich bequem vom Handy aus agieren.

Wie das mit Trade Republic geht, haben wir euch ja schon in unserem ausführlichen Review verraten. Aber selbstverständlich gibt es auch hier Alternativen. Eine davon ist BUX ZERO, die nicht nur mit 0-Euro-Handelsgebühren lockt, sondern Neuinvestoren sogar eine Aktie schenkt.

Vielleicht haben einige von euch die Werbung sogar schon einmal gesehen, in der die Rede davon ist, dass man eine Aktie mit einem Wert von bis zu 200 Euro geschenkt bekommen kann. Und ja, es gibt diese Aktie tatsächlich. Auch mir wurde diese Aktie kurz nach der Eröffnung überschrieben. Aber in meinem Fall war es nur eine Aktie von Telefonica, die zum Zeitpunkt dieses Artikels bei 3,85 Euro stand.

Es ist also eher ein netter Gag, als die Hoffnung darauf, z.B. eine Apple-Aktie zu erhalten, was natürlich trotzdem passieren kann.

Was ist BUX ZERO?

Bei BUX ZERO handelt es sich um einen niederländischen Neobroker, dessen Hauptsitz in Amsterdam ist. Bereits seit 2014 ist das Unternehmen aktiv und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Anwendern den Einstieg in das Thema Investment möglichst einfach näherzubringen.

Die Hauptplattform ist BUX ZERO und die Null im Namen kommt nicht von ungefähr, soll sie doch symbolisieren, dass hier provisionsfreies Handeln möglich ist. Welche Einschränkungen es dabei allerdings gibt, darauf kommen wir noch im Laufe des Artikels.

Aktuell ist BUX ZERO in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Frankreich und Belgien verfügbar.

Wer jetzt Bedenken hat, wie das eigene Geld geschützt ist, den können wir beruhigen. Ähnlich wie in Deutschland ist das hinterlegte Kapital über die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro gesichert. Das Guthaben wird bei der ABN AMRO Clearing Bank aufbewahrt.

Preise & Gebühren

Ein guter Broker glänzt nicht nur mit hoher Stabilität und einem umfangreichen Angebot an zu handelnden Wertpapieren, es sind besonders die Gebühren, bei denen die Anleger gerne viel sparen möchten. Gerade Neobroker müssen dieses Feld bespielen und das macht BUX ZERO sehr gut.

LeistungGebühr
Market Orders (US-Aktien)0 Euro
Market Orders (EU-Aktien)1 Euro
Market Orders (ETFs)1 Euro
Limit Orders (ETFs)1 Euro
Sparplan (ETFs)1 Euro
Limit Orders (US-Aktien)0 Euro
Limit Orders (EU-Aktien)1 Euro
Zero Orders (EU-Aktien)0 Euro
Wechselkursaufschlag (US-Aktien)0,25%
Ein- und Auszahlung0 Euro
Verwahrungsgebühr0 Euro
Echtzeitkurse0 Euro

Anhand der Preisstruktur kann man schon sehen, dass die meisten Order tatsächlich kostenlos ausgeführt werden können. Allerdings kommt bei US-Aktien der Wechselkursaufschlag von 0,25% der Order hinzu. Bei 1.000 Euro wären das dann letztendlich 2,50 Euro. Der Handel mit EU-Aktien schlägt hingegen immer mit einem Euro zu Buche. Wer auch diese Summe sparen möchte, kann auf eine hauseigene Besonderheit von BUX ZERO zurückgreifen. Die so genannte Zero Order.

Diese sollte man aber möglichst nur dann verwenden, wenn man Wertpapiere mit einer geringen Volatilität erwerben möchte und deren Schwankungsspielraum eben auch deutlich unterhalb dieses einen Euros sich befindet.

Bei der Zero Order sammelt BUX ZERO alle eingehenden Order sämtlicher Marktteilnehmer und führt diese dann automatisiert in einem Zeitfenster von 90 Minuten vor der Annahmeschlusszeit. In den Niederlanden ist dies 16 Uhr. Irgendwann innerhalb dieser 90 Minuten wird dann also die eigene Order abgearbeitet und die entsprechenden Wertpapiere werden dem eigenen Portfolio hinzugefügt.

Wer aber trotzdem auf die Zero Orders setzen möchte, muss keine Angst haben, dass zu große Überraschungen gibt. Eine Buy Order wird nur ausgeführt, wenn der Unterschied nicht mehr als 4 Prozent beträgt. Bei einer Sell Order darf der Preisunterschied nicht weniger als 5 Prozent betragen. Nur wenn diese Werte eingehalten werden, erfolgt die Zero Order.

Eine Stornierung einer Zero Order ist nur dann möglich, wenn man sich noch deutlich vor dem 90-Minuten-Zeitfenster befindet. Ansonsten wird diese ausgeführt.

Auch den Bereich der Negativzinsen, darf man in der aktuellen Zeit nicht außer Acht lassen. Hier können BUX ZERO Anwender aber aufatmen. Zum aktuellen Zeitpunkt drohen Investoren keinerlei Strafzinsen für Geld im Depot.

Wo viel Licht, da ist aber auch Schatten. Einer davon ist die Tatsache, dass BUX ZERO die gehandelten Finanzinstrumente auch verleihen darf. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies für einen Privatanwender negative Konsequenzen hat, ist verschwindend gering. Trotzdem sollte man als zukünftiger Kunde sich dieser Tatsache bewusst sein. Dieses Verleihen ermöglicht auf der anderen Seite ja auch, dass es eben diese 0-Euro-Orders überhaupt gibt.

Was ist mit den Steuern?

Wer extrem darauf bedacht ist, dass ihm quasi sämtliche Arbeit abgenommen wird, der wird bei BUX ZERO leider einen kleinen Wehrmutstropfen zu sich nehmen müssen. Den bequemen Service, den deutsche Broker anbieten (Verlust- und Gewinntöpfe und die Abführung der Steuern) bekommt man hier also nicht geboten.

Da in der Regel aber für jeden Anleger sowieso einmal im Jahr die Steuererklärung ansteht, muss man vor diesem Punkt keine zu große Angst haben. BUX ZERO stellt deutschen Kunden einmal im Jahr (immer im Februar) eine kompakte Finanzübersicht für das Finanzamt zur Verfügung. Diese kann man dann entweder selbst bearbeiten oder übergibt diese, zusammen mit div. Anderen Unterlagen, seinem Steuerberater.

Wer damit aber rein gar nichts zu tun haben möchte, dem bleibt nur die Ausweichmöglichkeit auf einen deutschen Broker.

Unsere Erfahrung

Das Angebot von BUX ZERO richtet sich in erster Linie an Einsteiger, die mit dem Handel von Aktien und ETFs noch keine sonderlich großen Erfahrungen haben. Dies macht sich besonders am Anfang bemerkbar. BUX ZERO nimmt den Anwender an die Hand, fragt alle erstmalig ausgeführten Aktionen sauber ab und verweist bei noch nicht vorhandenem Wissen auf die entsprechenden Beiträge in Form von PDF-Dateien.

Diese können direkt vor dem Kauf auch gleich geöffnet und so das Wissen vertieft werden.

Wer also noch unsicher in der Welt der Wertpapiere ist, bekommt hier einen guten Begleiter an die Hand. Erfahrene Anwender müssen aber deswegen nicht abspringen. Sämtliche Hinweise lassen sich schnell wegklicken und man kommt schnell zum gewünschten Ergebnis. Wer aber mit Aktien handeln möchte, die z.B. in reddit auf wallstreetbets besprochen werden, für den ist es eher nicht die richtige App.

Einsteiger bekommen aber so das Wissen direkt mit der ersten Aktion vermittelt, so dass kaum Platz bei Unsicherheiten sein sollte. Wer trotzdem noch unsicher ist, kann später immer noch die sauber strukturierte Webseite aufrufen, wo wirklich alle relevanten Themen abgehandelt werden.

Das Angebot von BUX ZERO

BUX ZERO bietet derzeit eine überschaubare Anzahl an Aktien (ca. 700 Stück) und ETFs (34 Stück) an. Wer also ein möglichst umfangreiches Spektrum zur Verfügung haben möchte, wird hier leider ein wenig enttäuscht werden. Es sind lediglich die großen und namhaften Vertreter aus Deutschland, Österreich, USA, Belgien und den Niederlanden im Angebot von BUX ZERO vorhanden.

Auch wenn der Anbieter es sich auf die Fahnen schreibt, die angebotenen Finanzinstrumente weiter auszubauen, ist man hier natürlich weit davon entfernt, auch exotischere Aktien oder spannende Pennystocks zu erhalten. Spannende Werte wie z.B. die bekannten „Meme-Aktien“ von GameStop und AMC sucht man also hier vergebens.

Gerade frisch mit an Bord sind bei BUX ZERO die Sparpläne. Diese sind besonders dann sinnvoll, wenn man regelmäßig im Monat vollautomatisiert investieren möchte. Ideal sind hier die ETFs, die als langfristiges Instrument zum Vermögensaufbau gesehen werden können und in den meisten Fällen keine sonderlich hohe Volatilität mit sich bringen. Bei Aktien sollte man hingegen auf die so genannten Blue Chips setzen. Dies sind sehr große namhafte Unternehmen mit einer hohen Marktkapitalisierung. In Deutschland nennt man diese auch Standardwert. Coca Cola, IBM, BASF, SAP usw. sind z.B. solche Unternehmen. Aktuell kosten Sparpläne bei BUX ZERO einen Euro.

Die App

BUX ZERO steht natürlich für die beiden großen Anbieter Android und iOS zur Verfügung. Wer mit Android unterwegs ist, der sollte mindestens Android 6.0 nutzen. Wer hingegen die Smartphones aus dem Hause Apple bevorzugt sollte darauf achten, als Minimum die 12.0 Version zu verwenden.

Die Registrierung

Sobald man sich für den Download entschlossen hat, beginnt als erstes der Prozess der Registrierung. Wie inzwischen bei vielen Finanz-Apps üblich, muss hier ein umfangreicher Anmeldeprozess vollzogen werden. Hier ist ein wenig Zeitaufwand von Nöten. Außerdem solltet ihr wichtige Ausweisdokumente, sowie eure Steuernummer schnell griffbereit haben. Im gesamten Anmeldeprozess wird man aber behutsam an die Hand genommen. Jeder Schritt wird ausführlich erklärt und wer schon während der Anmeldung wirklich jedes Dokument lesen möchte, sollte definitiv mehr als 30 Minuten einplanen. Wir waren bei der Anmeldung nach 15 Minuten mit allen Schritten durch, haben aber natürlich mit dieser Art von Anmeldung schon unsere Erfahrung.

Der Anwender wird vorbildlich durch die Einrichtung bei BUX ZERO geleitet.
  • Den Anfang macht die E-Mail, mit der man sich anmelden möchte. Diese ist auch zeitgleich in Zukunft das Login. Anschließend erhält man eine E-Mail um diese Adresse zu bestätigen. Es folgen Angaben zum Geschlecht, das Geburtsdatum, Geburtsort und aktuelle Adresse.
  • Auswahl des Ausweises (Reisepass oder Personalausweis). Wir haben uns hier für die Auswahl des Personalausweises entschieden. Dieser wird mit Hilfe der Handykamera fotografiert.
  • Anschließend werdet ihr gebeten die Steuer-ID zu hinterlegen. Vorbildlich, es wird auch gleich auf der Seite erklärt, wo ihr diese finden könnt.
  • Auch das obligatorische Selfie darf natürlich nicht fehlen. In diesem wird man noch aufgefordert, zusammen mit dem abfotografierten Ausweis, den man dabei in der Hand hält, sich zu fotografieren. Damit soll sichergestellt werden, dass die Identität nicht von einer anderen Person geklaut worden ist.
  • Die Handynummer wird ebenfalls überprüft. Nach dem Eintrag wird diese per zugeschickter SMS aktiviert.
  • Es folgen zum Ende noch die BUX ZERO- und ABN AMRO Clearing Bank CTA-Kundenvereinbarung. Selbstverständlich extrem viel zu lesen und vor dem Abschluss muss man auch alle Punkte per gesetztem Haken bestätigen. Ist das getan, bleibt am Schluss tatsächlich nur noch das Abwarten auf den Abschluss bei BUX ZERO. Bei uns hat es keine 60 Minuten gedauert, bis uns die Freigabe mitgeteilt wurde.

Die Bedienung

Das komplette Design von BUX ZERO verzichtet auf unnötige Spielereien und ist auf das Nötigste reduziert. Es passt sich zudem der bevorzugten Grundeinstellung deines Smartphones an. Wer die normalen Einstellungen verwendet bekommt die helle Übersicht, wer sich, wie meine Wenigkeit, für den globalen Nachtmodus entscheidet, bekommt die App mit dunklem Hintergrund und heller Schrift.

Im rechten oberen Bereich ist die Silhouette einer Figur zu sehen, dort gelangt man zu den Einstellungen. Im unteren Bereich sind Icons in Form von Haus, Stern, Lupe und Glocke dargestellt.

Das Haus ist der Startbildschirm, auf dem findest du deine Investitionen (also Aktien und ETFs), die nach Name sortiert und die aktuelle Entwicklung anzeigen. Will man dies ändern, klickt man auf „Heute“ und der Bereich ändert sich zu Gesamt oder Wert. Je nachdem, welcher Aspekt einem gerade wichtig ist.

Der Stern ist für die Watchlist verantwortlich. Nicht erschrecken, dort sind schon voreingestellt einige Werte drin. Diese kann man natürlich auch wieder von der Liste entfernen. Dafür klickt man einfach auf den Namen und landet auf der Übersicht. Dort befindet sich dann in der oberen Ecke ein Haken, den man einfach antippen kann. So entfernt man den Titel wieder aus der Watchliste.

Die Lupe ist die eigentliche Suche. Hier lässt BUX ZERO dich aber nicht alleine, sondern leitet dich gleichzeitig auf eine kleine Übersichtsseite. Dort werden z.B. Gewinner und Verlierer angezeigt sowie jeweils interessante Themen. Zum Zeitpunkt dieses Tests konnte man dort Informationen zu US-Aktien, ETFs, Dividenden und Neue Vermögenswerte finden.

Die Glocke ist der Posteingang. Dort sind alle wichtigen bisher durchgeführten Schritte aufgelistet. In unserem Fall waren das z.B. die Limit Order der Gratis-Aktie (natürlich ohne Kosten) und eine Market Order über eine Coca-Cola-Aktie. Auch die kompletten Schritte der Verifizierung sind dort noch einmal aufgezeigt.

Vorteile von BUX ZERO

Kosten

Wie für einen Neobroker üblich, sind die größten Pluspunkte bei BUX ZERO natürlich die niedrigen Gebühren. Gerade wer häufig und gerne auch kleinere Positionen kaufen möchte, bei dem läppert sich im Laufe der Zeit einiges an Gebühren an. Hier möchte BUX ZERO natürlich seinem Namen alle Ehre machen und bietet neben einer 0-Euro-Order ansonsten noch die Varianten mit einem Euro an. Als Besonderheit kommen aber bei US-Aktien noch der Wechselkursaufschlag von 0,25% pro Order hinzu.

Die Trading-App

Besonderes Augenmerk haben die Entwickler auf die App gelegt. Diese ist wirklich außerordentlich innovativ, nimmt den Benutzer komplett an die Hand und lässt kaum offene Fragen aufkommen. Hier hat BUX ZERO einen gewaltigen Vorsprung vor anderen Anbietern am Markt.

Sicherheit

Da es sich bei BUX ZERO um einen europäischen Anbieter handelt, braucht niemand Angst um sein Geld zu haben. Wie auch bei anderen Anbietern üblich, greift hier die Einlagensicherung von 100.000 Euro. Da Aktien als Sondervermögen gelten, sind diese auch dann gesichert, wenn der Anbieter eines Tages Insolvenz anmelden müsste.

Support

Großes Lob gebührt dem Support von BUX ZERO. Dies fängt schon bei dem sehr ausführlichen FAQ-Bereich an, der fast keine weiteren Fragen aufkommen lässt. Sollte es doch noch einmal zu Problemen kommen, so kann man auf schnellstem Wege den Support per E-Mail und auch direkt per Chat aus der App heraus erreichen. Ein telefonischer Support steht nicht zur Verfügung. Allerdings sollten alle wichtigen Dinge auch per Chat problemlos zu lösen sein.

Nachteile von BUX ZERO

Steuern

Ja, als niederländischer Anbieter darf BUX ZERO nicht die nötigen Steuern abführen und muss diesen Bereich in die Hände der Anwender legen. Dabei muss man sogar sehr lobend erwähnen, dass BUX ZERO es dem Anwender wirklich sehr einfach macht und den passenden Bericht einmal im Jahr (Februar) an die Anleger verschickt, damit diese die Positionen dann bei der Steuererklärung angeben können. Trotzdem wird dies besonders viele Einsteiger abstoßen, die diesen administrativen Aufwand scheuen und die automatische Berechnung durch einen deutschen Broker zu schätzen wissen.

Auswahl an Produkten

Im Segment der angebotenen Produkte ist die Auswahl derzeit noch relativ bescheiden. Mit aktuell 700 Aktien und 34 ETFs richtet sich das Angebot eindeutig mehr an die Anleger, die ihre allerersten Schritte im Bereich Investment tätigen möchten. Profianleger werden hier sehr schnell an ihre Grenzen stoßen und das wirklich sehr geringe Angebot kritisieren.

Test Fazit

Wer sich selbst als absoluten Anfänger sieht und vom Angebot an Aktien und ETFs regelrecht erschlagen wird, der findet mit BUX ZERO genau den Anbieter, der ihm den Einstieg in die faszinierende Welt der Geldanlage ermöglicht. Jeder Schritt wird ausführlich und genauestens erklärt, so dass selbst der blutigste Anfänger bereits nach wenigen Momenten absolut zielsicher sich durch die App navigiert.

Was enttäuschte war das wirklich sehr geringe Angebot an Titeln (Aktien und ETFs) die zur Verfügung stehen. Natürlich ist es nicht nötig, auch die hinterletzte Pennystock-Aktie im Angebot zu haben. Aber mit nur 700 Aktien und 34 ETFs reicht es quasi nur für „den kleinen Hunger zwischendurch“. Sobald man sich selbst über den Status des blutigen Anfängers hinaus entwickelt hat, stößt diese Tatsache wirklich übel auf. Wirklich schade, weil so wird sich BUX ZERO höchstwahrscheinlich bei vielen Anlegern nur als eine Art Zweit- oder Drittdepot eine Rolle spielen. Mit einem vergleichbaren Angebot, wie z.B. bei Trade Republic, würde man sich selbst einen großen Gefallen tun. Hoffen wir, dass dieser Aspekt in naher Zukunft angegangen wird.

Auch eine Desktop-Anwendung sucht man vergeblich, ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass sich Anbieter wie BUX ZERO von Anfang an mehr auf die junge Zielgruppe eingeschossen haben und diese legt eben verstärkt und fast ausschließlich darauf wert, dass alles via Smartphone erledigt werden kann.

Wer besonderen Wert auf Sicherheit legt, der wird sich zudem freuen zu erfahren, dass die Seite auch auf Trustpilot gut abgeschnitten hat.

Seht ihr euch also mehr im Segment der Anfänger und wollt möglichst unkompliziert die ersten Schritte in der Finanzwelt wagen, dann ist BUX ZERO genau die richtige Anwendung für euch. Wer hingegen erfahrener ist, aber trotzdem eine leichte Bedienung bevorzugt, sollte ebenfalls einen Blick riskieren. Vielleicht stellt BUX ZERO dann nicht das Hauptdepot dar, aber es ist nie verkehrt, auch noch ein zweites oder drittes Depot zu eröffnen, welches dann z.B. auf Dividendenwerte setzt.

Hier kann aber natürlich jeder selbst über die passende Strategie entscheiden.

Wir wünschen auf jeden Fall viel Erfolg beim Aktien- und ETF-Kauf.

Vergleich mit Trade Republic, scalable.CAPITAL, justTRADE und Smartbroker

Wie schlägt sich BUX Zero im Vergleich mit besten Neobrokern in Deutschland? Die untere Tabelle liefert die wichtigsten Vor- und Nachteile.

scalable.CAPITAL Neobroker
justTRADE Neobbroker
Smartbroker Neobroker

Zum Anbieter

Handy-App

PC Desktop/Browser

Aktien & ETFs

7500 Aktien
1500 ETFs

20000 Aktien
1500 ETFs

500.000 Wertpapiere

500.000 Wertpapiere

Kryptos

Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash

ETPs: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin

Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, XRP (Ripple), EOS, Chainlink und Stellar

Handelsplätze

LS Exchange

Gettex, Xetra

LS Exchange, Quotrix, Tradegate Exchange


A
ußerbörsliche Handelspartner: Citi, Société Générale, UBS und Vontobel

Xetra, Tradegate, Quotrix, Lang & Schwarz




Alle regionale Börsen

Außerbörsliche Handelspartner: Baader Bank, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, HSBC, HVB, ING, JP Morgan, Lang & Schwarz, Morgan Stanley, Société Générale, UBS und Vontobel

Sparpläne

Mindestordervolumen

10 €

0 €

500 €

500 € (gettex, Lang & Schwarz)
0 € (weitere dt. Börsen)

Kosten Order

 
1 € Fremdkostenpauschale

0,99 € pro Trade oder
Flatrate ab 2,99 € monatlich

0 €

0 € Gettex

1 € Lang & Schwarz
4 € bei allen anderen Börsenplätzen

Kosten Sparraten

kostenfrei

0,99 € (ein Sparplan kostenfrei)

-

0,20% pro Sparrate mind. 0,80€

Negativzinsen

keine

keine

0,5% p.a.

0,5% p.a. (Freibetrag 15% Depotwert)

Kundenservice

Chat, Mail

Chat, Telefon

Mail

Chat, Telefon, Mail

Erfahrungsbericht

Zum Anbieter

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Achtung: Alle Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Sie stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

✓ = Werbelinks

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

2
0
Sag uns Deine Meinung!x
()
x