Newsticker 18.05.2021

Beliebt

  • Bafin befürchtet einige Bankenpleiten (15:14 Uhr)
    Nicht nur der Otto-Normal-Bürger leidet unter der Corona-Krise, auch für einige Banken könnte es bald ein böses Erwachen geben. So fürchtet Bafin-Exekutivdirektor Raimund Röseler, dass es bei einigen Banken durchaus zu Pleiten kommen könnte. “Das eine oder andere Institut, das schon vor der Krise auf wackligen Beinen stand, übersteht die Pandemie möglicherweise nicht”, so seine Aussage während der Jahrespressekonferenz.

  • Amazon bietet bis zu 10 Mrd. US-Dollar für MGM (14:58 Uhr)
    “Mein Name ist Bond, James Bond!”. Diese Aussage, die uns aktuell noch von MGM entgegengebracht wird, könnte eventuell bald zu einem Amazon-Produkt werden. Wie jetzt bekannt wurde, befindet sich Amazon mit MGM in Verhandlungen und soll Preise zwischen 7-10 Mrd. US-Dollar für das Studio geboten haben. Sollte die Übernahme gelingen, darf sich wohl besonders die hauseigene Streamingplattform freuen. Immerhin sind einige große Namen im Portfolio von MGM. James Bond ist da nur einer der bekanntesten Vertreter.

  • Ölpreise steigen (12:38 Uhr)
    Wegen besseren Zukunftsaussichten für die Weltwirtschaft erholen sich die Preise für Öl. Hilfreich für die aktuelle Preissteigerung ist auch der schwächere Dollar, mit dem das Rohöl abgerechnet wird.

  • Mike Burry wettet halbe Milliarde Dollar gegen Tesla-Aktie (12:09 Uhr)
    Mike Burry ist ein berühmter US-amerikanischer Hedgefonds-Manager, der 2006/2007 mit einer Wette sehr reich geworden ist. Dabei hat er vorhergesehen, dass die Immobilienpreise eine Blase gebildet haben, die bald platzen würde. Die komplette Geschichte wurde sehr authentisch im Film „The Big Short“ erklärt. Mike Burry ist immer noch sehr aktiv in der Finanzbranche und hat erneut eine 500 Mio. Dollar Wette plaziert, die vor allem Tesla Aktionäre nervös machen wird. Er geht offensichtlich davon aus, dass der Tesla-Kurs aktuell zu hoch ist und bald fallen wird. In vorherigen Aussagen kritisierte er die Profitabilität von Elons Musks Firma, die Großteil der Einnahmen mit Handel von Umweltzertifikaten erwirtschaftet, statt mit Verkauf von Autos.

Achtung: Alle Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Sie stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Weitere Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Letzte Artikel

  • Bafin befürchtet einige Bankenpleiten (15:14 Uhr)
    Nicht nur der Otto-Normal-Bürger leidet unter der Corona-Krise, auch für einige Banken könnte es bald ein böses Erwachen geben. So fürchtet Bafin-Exekutivdirektor Raimund Röseler, dass es bei einigen Banken durchaus zu Pleiten kommen könnte. “Das eine oder andere Institut, das schon vor der Krise auf wackligen Beinen stand, übersteht die Pandemie möglicherweise nicht”, so seine Aussage während der Jahrespressekonferenz.

  • Amazon bietet bis zu 10 Mrd. US-Dollar für MGM (14:58 Uhr)
    “Mein Name ist Bond, James Bond!”. Diese Aussage, die uns aktuell noch von MGM entgegengebracht wird, könnte eventuell bald zu einem Amazon-Produkt werden. Wie jetzt bekannt wurde, befindet sich Amazon mit MGM in Verhandlungen und soll Preise zwischen 7-10 Mrd. US-Dollar für das Studio geboten haben. Sollte die Übernahme gelingen, darf sich wohl besonders die hauseigene Streamingplattform freuen. Immerhin sind einige große Namen im Portfolio von MGM. James Bond ist da nur einer der bekanntesten Vertreter.

  • Ölpreise steigen (12:38 Uhr)
    Wegen besseren Zukunftsaussichten für die Weltwirtschaft erholen sich die Preise für Öl. Hilfreich für die aktuelle Preissteigerung ist auch der schwächere Dollar, mit dem das Rohöl abgerechnet wird.

  • Mike Burry wettet halbe Milliarde Dollar gegen Tesla-Aktie (12:09 Uhr)
    Mike Burry ist ein berühmter US-amerikanischer Hedgefonds-Manager, der 2006/2007 mit einer Wette sehr reich geworden ist. Dabei hat er vorhergesehen, dass die Immobilienpreise eine Blase gebildet haben, die bald platzen würde. Die komplette Geschichte wurde sehr authentisch im Film „The Big Short“ erklärt. Mike Burry ist immer noch sehr aktiv in der Finanzbranche und hat erneut eine 500 Mio. Dollar Wette plaziert, die vor allem Tesla Aktionäre nervös machen wird. Er geht offensichtlich davon aus, dass der Tesla-Kurs aktuell zu hoch ist und bald fallen wird. In vorherigen Aussagen kritisierte er die Profitabilität von Elons Musks Firma, die Großteil der Einnahmen mit Handel von Umweltzertifikaten erwirtschaftet, statt mit Verkauf von Autos.

Achtung: Alle Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Sie stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

0
Sag uns Deine Meinung!x
()
x